Gut zu Wissen


Liebe Basarverkäufer,
um einen reibungslosen Ablauf unseres Basars gewährleisten zu können, beachtet bitte die nachfolgenden Punkte:

  • Kartons / Wäschekörbe mit der beiliegenden Verkaufsnummer kennzeichnen
  • Artikelliste und Etiketten sorgfältig und gut leserlich ausfüllen. Artikel nur in glatten Euro oder 50 Cent-Schritten auszeichnen. Etikett mit Steck- oder- Sicherheitsnadeln befestigen. Keinesfalls tackern!
  • Nur saubere, intakte und vollständige Ware abgeben. Unverkäufliche Ware wird aussortiert und somit vom Verkauf ausgeschlossen!
  • Maximal 5 Paar Schuhe anbieten und paarweise zusammenbinden
  • Beim Sommerbasar keine ausgesprochene Winterware anbieten hierfür findet im Herbst unser Herbst- & Winterbasar statt
  • Beim Winterbasar keine ausgesprochene Sommerware anbieten – hierfür findet im Frühjahr unser Frühjahrs- & Sommerbasar statt
  • Sets und Mehrteiler zusammenbinden / -nähen oder mit Sicherheitsnadeln befestigen
  • Bei Plüschtieren nur Neuware zum Verkauf anbieten
  • Selbstgebrannte CD`s / DVD`s werden nicht angenommen
  • Plastiktüten mit Spielsachen fest verschließen
  • Kindersitze mit der Anfangsnummer 01/ bzw. 02/ entsprechen nicht mehr den Vorschriften und werden nicht mehr verkauft











Sonstiges
Pro Artikel unter 25,- € gehen 20% als Erlös an das Basarteam,
pro Artikel über 25,- € gehen 10% als Erlös an das Basarteam.
Mit der Abgabe der Artikel erklärt sich der Verkäufer damit einverstanden.

Sollten Käufer versteckte Mängel (evtl. unvollständige Ware im Karton) reklamieren, werden wir Ihre Adresse zur Klärung weitergeben.
Eine Haftung für verloren gegangene oder beschädigte Ware kann nicht übernommen werden!

Basarwochenende
Am Freitag: Abgabe der Ware und Erhalt des Abholausweises
Am Sonntag: Abholung der Ware und des Verkaufserlöses nur mit Abholausweis